Start Aktuelle Ausgabe
Lebe Deinen Traum! – Träumst du denn? PDF Drucken E-Mail

 

Liebe Engel & Erde-Freunde,

Seminarteilnehmer und Interessierte,

Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum! Wie oft hast du diese Aufforderung schon gelesen? Und wie oft gehört: Träum nicht, konzentrier dich lieber. Träume sind Schäume ...
Doch wie soll jemand seinen Traum leben, ohne ihn zuvor überhaupt zu träumen? Bewusstes und gezielt genutztes Tagträumen ist wie Probehandeln im Kopf. Und dieses Kopfkino kann dazu dienen, den Weg zum Ziel Schritt für Schritt entspannt vorzubereiten und in meditativer Haltung konsequent zu verbessern, quasi als Alternative oder Ergänzung zum Verfassen von endlosen Organisationslisten.

Träumen erlaubt!

In der Tat haben die meisten Menschen das nachhaltige Tagträumen verlernt oder gar nicht erst gelernt, sowohl die kleinen Auszeiten, in denen wir einfach den Geist schweifen lassen, als auch die konstruktiven Träume, die uns einem Ziel ein Stück näher bringen. Jede Veränderung entsteht schließlich im Kopf. Das Herz zieht uns – wie ein Gummiband – zu dem erträumten Ziel hin, und das 2. Chakra produziert den Kraftstoff, die Lust, dieses Ziel zu erreichen, den Spaß auf dem Weg dorthin, damit wir mit spielerischer Leichtigkeit weiterkommen (etwas, was rein rationale Planung allein kaum zu leisten vermag).

Veränderung spielerisch angehen

traeume

Für viele ist Weiterentwicklung (unbewusst) mit der Vorstellung von harter Arbeit verbunden. (Arbeit ist das halbe Leben. Ohne Fleiß kein Preis. ...) Darf es vielleicht auch mal leichter gehen? Mithilfe einer Auszeit für kreatives Träumen?
„Hab ich doch schon gemacht", sagst du vielleicht, „mir vorgestellt, wie ich nach dem Wettkampf auf dem Siegertreppchen stehe. Hat nichts gebracht."
Die Imagination eines Zielbildes allein reicht in zahlreichen Fällen nicht aus. Ausführliches, bewusstes Tagträumen sind wir nicht (mehr) gewohnt, in einer Zeit, in der die neuen Medien den Kopf zukleistern, die freie Zeit stehlen, für absichtsloses Spiel keinen Raum mehr in unserem Alltag lassen.

Wichtig zu beachten:

Um kreatives und nachhaltiges Träumen wieder zu lernen, ist es sinnvoll, dass du

  • jeglichen Leistungsdruck beiseitestellst (wie z.B.: Ich will das unbedingt erreichen.),
  • mit kleineren, überschaubaren Themen, Zielen, Veränderungen beginnst und daran ausführlich übst, bevor du dich einem deiner „großen Träume" widmest,
  • dir kleine Ruhepausen einräumst, in denen entspanntes Träumen Spaß macht,
  • mögliche Hindernisse mit einkalkulierst und wie du diese bewältigen kannst
  • und dich zunächst emotional von der Ausgangssituation löst, um dich letztlich mit dem Herzen und 2. Chakra stattdessen mit dem Happy End zu verbinden.

Weiter unten findest du eine Versuchsanleitung, die dir dabei behilflich sein kann, konstruktives Träumen auf eine spielerische, kreative Weise (wieder) zu erlernen.
Veränderung darf leicht gehen und Spaß machen! Probier's doch einfach mal aus – und träum was Schönes! ;o)

 

kleine-schleife

Die neue Engel & Erde-Saison startet am 25. August mit einem Meditationsabend, der einmal monatlich mit wechselndem Thema stattfindet. Es folgen einige Kurz-Workshops, bevor Ende September wieder das große Wochenend-Seminar Cherubim, Seraphim & Co. stattfindet, in dem euch die Engelgruppen einladen, ihre zauberhaften Kräfte in unsere Welt zu bringen.

Alle Termine bis zum Jahresende 2017
findet ihr wie immer in der Übersicht.
(Mit einem Klick auf das Drucker-Symbol oben rechts
könnt ihr die Termine auch als Liste ausdrucken.)

neue-seminarinhalteSowohl im Schnupper-Seminar Raphael als auch im Wochenend-Seminar zu den Erzengeln gibt es jetzt eine grundsätzlich neue Methode, die vielfältigere & leichter durchzuführende Optionen der Energie-Anwendung enthält als die bisherige.
Und das meiste davon lässt sich so unauffällig durchführen, dass jeder sich selbst und auch andere Anwesende überall mit Raphaels Energien versorgen kann, z.B. auf der Arbeit, im Wartezimmer ...
Ich freue mich darauf, all dies mit euch nun teilen zu dürfen, das erste Mal am 17. September!

engel-wieder-im-programmAuf Wunsch einiger Teilnehmerinnen des letzten Channel-Seminars biete ich wieder Channel-Übungsrunden an, sofern sich genügend Interessenten zu einem gemeinsamen Termin zusammenfinden. Denn häufig fehlt es an Übungspartnern, für deren Anliegen man Auskünfte von einem Spirit channelt. Wenn du also bei mir das Seminar Einfach Channeln lernen! bereits absolviert hast und gern ein paar Runden mit Gleichgesinnten üben möchtest, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , ob du am 19.9. oder / und 14.11., jeweils Dienstag 19-21 Uhr (für 20 €), (oder zu einem späteren Termin) dabei sein möchtest. Unabhängig davon besteht auch weiterhin die Möglichkeit, das Seminar zum halben Preis zu wiederholen.

neuMeine liebe Kollegin Sabine Hunger, die in den letzten Jahren ihre Sitzungen in meinen Räumen angeboten hat, setzt nun aufgrund des großen Zuspruchs ihre Tätigkeit in ihrer eigenen „Praxis für psychologische Beratung, Kinesiologie und Hypnose" in der Südstadt (Stresemannallee 12) fort.

vormerkenWer an einer Ausbildung zum Engel & Erde-Medium oder zum Rückführungsbegleiter im Jahr 2018 Interesse hat, kann mich bereits jetzt jederzeit darauf Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Denn dann kann ich bei der Planung Terminwünsche der Interessenten, die rechtzeitig auf der Liste stehen, berücksichtigen.

 

kleine-schleife

Eine Anleitung zum konstruktiven Träumen

Schritt 1: Angenehmes Umfeld schaffen

Nimm dir beim ersten Mal für Schritt 2 – 5 mindestens eine Stunde Zeit, in der du ungestört bist. Setz dich bequem hin, etwas zum Schreiben griffbereit und vielleicht einen leckeren Tee. Diese Vorbereitung (2.-5.) brauchst du vorerst nur einmal zu machen. Dann hast du für eine Weile genügend Stoff zum Träumen.  engel-freu

Schritt 2: Das alte Buch schließen

Von Vergangenem lösen (5 min.)

Stell dir vor, dein bisheriges Leben ist ein Buch, das du selbst verfasst hast. Wie lauten die 8-10 für dich wichtigsten Kapitelüberschriften? Gib ihnen literarische, fantasievolle Bezeichnungen, wie z.B. „Vom Traumprinzen zum Frosch", „Salsa für ein Leben", „Plötzlich stand die Zeit still".

Diese Titelsuche sollte nicht länger als ca. 5 Minuten dauern, ein Brainstorm, dessen Ergebnisse nicht perfekt sein müssen. Denn du kennst dieses Buch bereits auswendig, hast es selbst geschrieben und dir die einzelnen Kapitel x-mal vor Augen geführt und weißt genau, was in welchem Abschnitt steht. Deshalb schließe dieses Buch nun in Gedanken ganz bewusst und mach dir klar, dass du an dem, was bereits gedruckt vorliegt, nichts mehr ändern kannst.

Schritt 3: Dein neues Buch anfangen

Träume sammeln (10-15 min.)

Stell dir vor, deine Leser warten auf eine Fortsetzung deines Romans.

Nimm dir Zeit zum Nachdenken: Wie soll es nach deinen Wünschen weitergehen? Was ist dir zurzeit im Leben wichtig zu erreichen? Wo willst du hin? Was möchtest du erleben? Was verändern? Was wünschst du dir?

Entwickle daraus 4 – 7 fantasievolle Titel für neue Kapitel und notiere diese Überschriften.

Schritt 4: Ein Kapitel planen

Einen Traum vorbereiten (15-30 min.)

Suche dir von diesen Themen eines aus, mit dem du dich in der nächsten Zeit am liebsten beschäftigen möchtest oder das dir am leichtesten fällt.

Suche dir ein Vorbild für die Hauptperson, jemanden, der in der Lage ist, dieses Abenteuer mit spielerischer Leichtigkeit und Freude zu bestehen oder der dies bereits geschafft hat. Es kann jemand aus deinem Bekanntenkreis sein, eine prominente Persönlichkeit oder eine Figur, die du dir selbst aus Eigenschaften verschiedener Personen zusammenbastelst. Auf jeden Fall sollte sie dir so sympathisch sein, dass du dich mit ihr identifizieren könntest.

Nun schreibe zu der Überschrift, die du dir ausgesucht hast, eine Zusammenfassung in ca. 5 Sätzen, die als Klappentext auf der Rückseite des Buches dienen könnte: Der Leser erfährt das Thema, die Ausgangssituation der Hauptperson, ihr Ziel, ihren Wunsch, die Hürden, die es dabei zu bewältigen gilt, und er erahnt einen glücklichen Ausgang.

Schritt 5: Am Filmset

Den Traum gestalten (10-30 min.)

Jetzt lehne dich gemütlich zurück oder lege dich bequem hin.

Stell dir vor, dass dieses Kapitel nun verfilmt wird, und du bist der Regisseur und Drehbuchautor, der am Set den Verlauf der Handlung nach Belieben gestaltet und optimiert. Die Hauptrolle wird von der Person gespielt, die du dir als Vorbild kreiert hast. Natürlich gelingen viele Szenen nicht auf Anhieb, es gibt Hindernisse zu überwinden, erfreuliche Lichtblicke, herbe Rückschläge. Du – als Regisseur und Drehbuchautor – kannst jederzeit eingreifen, Szenen verändern, neue Lösungen für Probleme und Schwierigkeiten ausprobieren lassen, Sätze, Gedanken, Gefühle der Figuren ändern, bis du die optimale Fassung dieses Films im Kasten hast, in der die Hauptperson jede Hürde auf dem Weg zum Happy End mit Leichtigkeit und Freude überwindet.

Möglicherweise gelingt dir das bereits am ersten Tag. Ansonsten spielst du vielleicht alles Stück für Stück durch und widmest dich jeden Tag einer anderen Szene oder schaust mehrere Tage den gesamten Film an und änderst immer jeweils die Stellen, die dir noch nicht gefallen. Wichtig ist, dass du diesen Film schließlich in einer für dich optimalen Fassung in deinem Kopf abgespeichert hast.

Schritt 6: Umbesetzung

Die Idealfassung in deinen Traum verwandeln (15-30 min.)

Stell dir vor, du schaust dir die optimale Version deines Films im Kino von Anfang bis Ende auf einer großen Leinwand an. Im Schlussbild, wo die Hauptfigur ihr Happy End erlebt, halte den Film an (Standbild) und bitte die Hauptfigur aus dem Film auszusteigen. Sieh zu, wie sie aus der Leinwand schlüpft und zu dir kommt. Bedanke dich bei ihr für die gute Zusammenarbeit und verabschiede dich von ihr.

Dann gehst du selbst zur Kinoleinwand und steigst in dieses Standbild ein, in die Rolle der Hauptfigur. Nimm dir ausführlich Zeit, mit allen Sinnen zu spüren, wie es sich anfühlt, im Happy End angekommen zu sein. Genieße diesen Augenblick in vollen Zügen und solang du möchtest.

Wenn du dieses Gefühl genügend verinnerlicht hast, stelle dir innerlich die Frage: „Wie bin ich überhaupt hierhin gekommen?" Daraufhin startet der gesamte Film von vorn, allerdings ab jetzt mit dir in der Hauptrolle.

Schritt 7: Und dann?

Mache jeden deiner Träume zum Lieblingsfilm (5-10 min.)

Diesen optimalen (!) Film mit dir in der Hauptrolle kannst (und solltest) du so oft wiederholen, wie es geht, bis du deinen Traum soweit in die Realität gebracht hast, dass du damit zufrieden bist. Achte dabei darauf, dass du ihn dir nicht aus dem Zuschauerraum ansiehst, sondern selbst mittendrin bist, mit den Gedanken, Gefühlen, Erfolgserlebnissen, damit dein Herz- und 2. Chakra mitschwingen.

Die besten Zeiten für diese Art zu träumen sind abends vor dem Einschlafen und morgens zwischen dem Aufwachen und Aufstehen. Ansonsten nutze Momente, in denen du dich für einige Minuten entspannt und ungestört zurücklehnen kannst.

Du wirst feststellen, dass jeder „fertige" Film (bei dem du selbstverständlich immer noch die Möglichkeit hast, etwas zu ändern und zu verbessern) von Mal zu Mal weniger Zeit fürs Träumen beansprucht und sich Lieblings- oder Schlüsselszenen wie Standbilder bei dir einprägen.

Deshalb kannst du dich ans nächste Kapitel deines zukünftigen Lebens setzen und parallel mit einem weiteren Thema bei Schritt 4 beginnen.

Je mehr Übung du mit dieser Methode erlangst, desto größer, höher, komplexer dürfen die Ziele sein, die du in Angriff nimmst.

Und natürlich stehen dir auch gern die Spirits dabei zur Seite. Zum Beispiel kannst du deinen Schutzengel zu jeder Traum-Session einladen und ihn bitten, dich sowohl bei der Entwicklung und Optimierung deiner Träume als auch bei deren Umsetzung zu unterstützen.

© by Ilka Frank, Hannover 2017

 

Nun wünsche ich euch allen eine traumhafte Spätsommerzeit & vor allem „Wunder-bare" eigene Träume, die in Erfüllung gehen mögen!

Eure Ilka

 

 

Hinweis:

Du kannst diesen Newsletter auch abonnieren ... dafür hier klicken
... oder an jemanden weiterleiten dafür hier klicken (oder am Seitenanfang auf das Mail-Symbol rechts oben)
Für die Abmeldung vom Newsletter findest du in jeder Mail einen Link oder kannst dafür hier klicken.

 

 

 

 

Jetzt online anmelden -> Anmeldeformular

Ilka Frank - Engel & Erde, Hinüberstr. 4, 30175 Hannover
Tel: 0511 – 700 36 191, Email: info(at)engel-und-erde.de


Ads on: Special HTML